Angepackt! Klimaschutz-Demo in Bayreuth

Komm mit, jetzt wird’s angepackt!

Demonstration (Symbolbild)
Symbolbild. Foto von Mika Baumeister

Ein regionaler und nachhaltiger Strukturwandel ist absolut unerlässlich, um die Folgen des Klimawandels einzudämmen. Daher veranstalten verschiedene Bündnispartner (Radentscheid, Fridays for Future, TransitionHaus, …) anlässlich der 3. Klimaschutzkonferenz der Metropolregion Nürnberg an der Universität Bayreuth eine Demonstration.

Wir werden am 13. Februar auf die Straße gehen, um

  • unsere Unterstützung der Konferenz zu zeigen
  • die Entscheidungsträger*innen an ihre Verantwortung zu mahnen
  • zu signalisieren, dass die Bevölkerung bereit ist, sich aktiv am nachhaltigen Strukturwandel zu beteiligen

Start: 11:00 Uhr Luitpoldplatz, Laufweg über die Maxstraße (12:00 Uhr Ehrenhof) zum Universitätscampus, dort Schlusskundgebung ab 14:30 Uhr am RW-Parkplatz

 

Forchheim wandelt sich: Transitiongruppe in Gründung

Unter dem Motto Alltag. Fair. Ändern. gründet sich gerade in Forchheim eine neue Transitiongruppe in Oberfranken. Die Aktiven laden am Mittwoch, dem 29. Januar 2020 um 19:00 Uhr zu einem Vernetzungstreffen ein (Stüberl Don Bosco, Don-Bosco-Str. 2, 91301 Forchheim; Karte). Vorgestellt werden Aktivitäten im östlichen Landkreis (Gößweinstein) und aus Fürth. Natürlich stehen auch die schon bestehenden und an den Start gehenden lokalen, d.h. Forchheimer Gruppen, im Fokus. Die Aktiven freuen sich über weitere Ideen, Interessierte und Engagierte!

Weitere Informationen gibt es auch auf der Internetseite https://transition-forchheim.de.

 

Das Transition-Netzwerk bezieht Position: Für Vielfalt

Das Transition-Netzwerk in den deutschsprachigen Ländern hat eine Erklärung verfasst, die sich klar von fremdenfeindlichen Äußerungen distanziert und sich gegen Fremdenfeindlichkeit, Ausgrenzung und eine Kultur der Angst wendet:

Wir sind Teil einer internationalen Graswurzelbewegung, die sich für Klima-Gerechtigkeit, Menschenrechte, Ressourcen- und Umweltschutz einsetzt. Uns ist es wichtig, die Vielfalt des Lebens, der Menschen, der Wege und Lösungen für den Wandel zu schätzen und zu fördern. Wir sind einladend und inklusiv - wir heißen jeden Menschen unabhängig von Alter, eventueller Beeinträchtigung, Geschlecht, Hautfarbe, Herkunft, Kulturkreis, sexueller Identität oder sozialem Status willkommen. Jegliche Form der Diskriminierung lehnen wir ab! Unser Ziel ist eine Gesellschaft, welche die Menschenrechte der heutigen und der zukünftigen Generationen achtet, sowie wertschätzend und friedlich ist. Die Transition-Bewegung ist ein selbstlernendes Netzwerk, das den Wandel zu einer lebensbejahenden, nachhaltigen und gerechten Gesellschaft mit Kopf, Herz und Hand angeht.