Das TransitionHaus wird flügge – Kurze Wege für den Klimaschutz

Das TransitionHaus wird flügge (Projekttitel)Endlich geht es los: Mit vielen Kooperationspartnern starten wir unser Stadtteil-Klimaschutzprojekt zum Anfassen“. In den kommenden zwei Jahren werden wir in den Stadtteilen und Wohnquartieren St. Georgen, Burg, Hammerstatt, Altstadt, Glocken und Saas ein buntes Programm gestalten. Sei dabei und mach mit!

Das Programm

Mit der KeepCoolKitchen wollen wir Wissen rund ums Ein- und Haltbarmachen von Lebensmitteln wiederentdecken. In Einmachaktionen soll Obst und Gemüse fermentiert, getrocknet oder eingekocht werden.

Beim KlimaHandWerk werden in Workshops Fähigkeiten geteilt, handwerkliche Grundlagen vermittelt und so die Wiederverwertung und das Sparen von Ressourcen ermöglicht. An Bautagen werden verschiedene Projekte wie ein selbst gebauter Solartrockner realisiert.

Außerdem wollen wir ab September 2020 Schüler*innen zu sogenannten Transition-Botschafter*innen zu Themen wie Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit ausbilden und mit Methoden-Workshops das richtige Handwerkszeug mitgeben.

Abgerundet wird das Projekt mit der Schaffung des Leihladens LeiLa, in dem z.B. eine Bohrmaschine oder ein Küchengerät, kostenlos ausgeliehen werden können und dem PrimaKlimaRaum, einem Gemeinschaftsbüro, welches Bayreuther Nachhaltigkeitsgruppen einen Arbeits- und Austauschraum bieten soll.

Wer ist dabei

Im Zeitraum vom 01. Januar 2020 bis zum 31. Dezember 2021 werden wir gemeinsam dieses Projekt umsetzen. Mit dabei sind eine ganze Reihe an Bayreuther Kooperationspartnern (Vereine, Gruppen, Institutionen), das Kurze-Wege-Team vom TransitionHaus und viele Interessierte aller Altersklassen. Von Schüler*innen bis hin zur ältesten Generation, alle sind willkommen. Möchtest du mitmachen?

Förderung

Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert und ist Teil der nationalen Klimaschutzinitiative. Wir Danken dem BMU für diese Unterstützung und freuen uns, zusammen mit einem tollen Netzwerk an Kooperationspartnern und euch dieses Projekt in den kommenden zwei Jahren umzusetzen zu dürfen.