Utopie statt Apokalypse – mit Optimismus gegen den Klimawandel

Die Sintflut kommt, der Meeresspiegel steigt unaufhörlich und Wetterextremereignisse wie DĂĽrren und Hochwasser werden weltweit immer häufiger. Ein neuer Alarmismus ist in den Medien zu vernehmen. Wissenschaftler*innen und Journalist*innen kämpfen um Aufmerksamkeit fĂĽr den Klimawandel – und sind vielleicht doch Teil des Mechanismus, welcher zur kollektiven Lethargie fĂĽhrt. Zivilgesellschaftliche Gruppen wie die Transition-Town-Bewegung können auf groĂźe Fragen Antworten geben, und eine positive Sicht auf die Zukunft zurĂĽckentwickeln.

Ein Blogbeitrag zur aktuellen Klimadebatte auf transition-initiativen.org.