foodsharing

800px-Foodsharinglogo_positivfoodsharing ist eine ehrenamtliche und geldfreie Initiative, deren Ziel es ist, Lebensmittelverschwendung durch Aufklärungsarbeit und aktives “Retten” zu verhindern. In Bayreuth wandern täglich ca. 16 Tonnen Lebensmittel in den Abfall von denen zwei Drittel vermeidbar wären.

Was ist foodsharing?

Der foodsharing-Bollerwagen gefüllt mit geretteten Lebensmittelnfoodsharing hat sich zum Ziel gesetzt, eine neue Kultur der Achtsamkeit gegenüber Essen zu leben und den Lebensmitteln die Wertschätzung zukommen zu lassen, die sie verdienen: Es soll nicht mehr der Verkaufswert, sondern der ideelle Wert gesehen werden.  Eine Teillösung des Problems sehen wir im Teilen: So sollen Lebensmittel, Wissen und Ideen mit der gesamten Bevölkerung geteilt werden. Diese soll immer willkommen sein, ihre überschüssigen Lebensmittel in einem “Fair-Teiler” (Regal/Kühlschrank) zur Verfügung zu stellen bzw. sich daran zu bedienen. So findet ein Essensaustausch statt – und es landet weniger Essbares im Müll.

foodsharing in Bayreuth

fair-teilerMittlerweile gibt es in Bayreuth über 150 aktive sog. “Foodsaver”, die regelmäßig bei Kooperationspartner*innen (z. B. Supermärkten, Großveranstaltungen, Einzelhandel) Lebensmittel abholen, Bildungsarbeit zu leisten und Seminare zum Thema halten. Desweiteren gibt es mit verschiedenen Kooperationspartnern drei Fair-Teiler in der Stadt:

  • im Eingangsbereich RW21 Stadtbibliothek (Richard-Wagner-Str. 21)
  • an der Universität im Foyer des Gebäudes der Geisteswissenschaften (GW I)

foodsharing Orgatreffen

Jeden letzten Dienstag im Monat von 20:00 bis 22:00 Uhr im untereren Raum des MamaMia.

foshabru1Weitere Infos

Lust mitzumachen? Komm zum Brunch und lerne Foodsharer*innen kennen oder informiere dich zu foodsharing: foodsharing.de